Startseite
See ist Teil des Förderprogramms: Integriertes LIFE- Projekt "Atlantische Sandlandschaften"

See ist Teil des Förderprogramms: Integriertes LIFE- Projekt “Atlantische Sandlandschaften”

A 20 verhindern -Förderverein stellt Infotafel auf

A 20 verhindern -Förderverein stellt Infotafel auf

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass hier eine Autobahn durch die Landschaft gebaut werden soll? Der Förderverein Wollingster See e.V. hat eine Infotafel aufgestellt, auf der die möglichen Folgewirkungen der geplanten Autobahntrasse A 20 für die Besucher*innen des Wollingster Sees ersichtlich werden. Ziel ist es, den Menschen zu verdeutlichen, dass die Existenz dieses einzigartigen Kleinods und » Weiterlesen
Sonderheft der „Bremer Beiträge für Naturkunde u. Naturschutz“ über nährstoffarme Stillgewässer

Sonderheft der „Bremer Beiträge für Naturkunde u. Naturschutz“ über nährstoffarme Stillgewässer

Ein Sonderheft der „Bremer Beiträge für Naturkunde u. Naturschutz“ über nährstoffarme Stillgewässer in der nordwestdeutschen Geest mit besonderer Betrachtung des Wollingster See ist 2019 als Band 9 erschienen. Es enthält u.a. einen ausführlichen Beitrag von Eike Rachor zur Entwicklung und zu Hilfsmaßnahmen für unseren See:
Lobelienblüte

Lobelienblüte

Einige Lobelien am östlichen Seeufer blühen jetzt im Oktober 2020 zum zweiten Mal in diesem Jahr. Normalerweise sind Blüten nur im Frühsommer zu sehen. Aber die starke Trockenheit hat auch in diesem Jahr einiges durcheinander gebracht. Große Uferbereiche sind trocken gefallen; der Wasserstand ist so niedrig wie selten zuvor (15,00 m über NN; „normal” sind » Weiterlesen
Seespiegel so niedrig wie noch nie

Seespiegel so niedrig wie noch nie

Die außerordentlichen Dürren vom Sommer und Herbst in den Jahren 2018 bis 2020 haben auch dem zuflusslosen See gewaltig zugesetzt, zumal die Winter regenarm blieben. Mit nur 14,84 m über dem Meeresspiegel war der Seespiegel Mitte Oktober 2018 so niedrig wie noch nie. Der Pegelstand ist meistens im Spätsommer deutlich höher, bei mehr als 15,10 » Weiterlesen

Liebe Freunde des Wollingster Sees,

in der Wesermünder Geest zwischen den Orten Wollingst und Appeln in der Samtgemeinde Beverstedt, 20 km östlich von Bremerhaven, liegt der Wollingster See.

Besonders war das hier in Deutschland nur noch einmalige gleichzeitige Vorkommen von Wasserlobelie, Strandling und Brachsenkraut. Letzteres ist seit einigen Jahren jedoch verschollen. Den Schutz und Erhalt dieses Kleinods hat sich der 1996 gegründete Förderverein Wollingster See e.V. zur Aufgabe gemacht.

Der Förderverein agiert in enger Abstimmung mit der Naturschutzbehörde des Landkreises Cuxhaven. Zusätzlich findet er bei vielen interessierten Bürgern, bei Wissenschaftlern, Politikern und Verwaltungsangestellten Unterstützung. Bisher wurde er bei seinen Maßnahmen auch durch Fördergelder der EU (LeaderII), durch BingoLotto sowie den Landkreis Cuxhaven, die Gemeinde Beverstedt und den BUND unterstützt.

Auf unserer Homepage wollen wir über unser Tun informieren und Aufklärungsarbeit über den Wollingster See leisten.

Wir sind stark auf Ihre Unterstützung angewiesen! Ob Sie uns in Form von Geldleistungen (Spenden oder Mitgliedschaft) oder uns mit Ihrer Arbeitskraft unterstützen wollen, jede Hilfe wird gebraucht und ist gern gesehen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!